Auf gehts!

Liebe Alle, es ist soweit!

Morgen sitz ich im Flieger nachhause!!! Das Jahr kommt mir jetzt im Nachhinein wieder unheimlich kurz vor. Ich weiß, dass ich mir das 11 Monate lang nicht gedacht habe. Aber je mehr es gibt auf das ich zurück schauen kann, desto schneller empfinde ich es als vergangen. Gerade die letzte Woche war schon noch einmal hart. Immer zu wissen: nächste Woche um die Zeit mach ich grad das oder das daheim, aber dann trotzdem noch eine Woche warten zu müssen. Schlimm. Nachdem ich mir immer wieder erfolgreich die Relation vor Augen gehalten hab ist auch das echt schnell vergangen.

Am Samstag kam der Simon und mit ihm beginnt das ganze Spiel wieder von vorne. Ich bin echt froh, dass ich grad nicht an seiner Position bin. Trotzdem würde ich von jetzt aus betrachtet wieder die Entscheidung für Sambia treffen und auch währrend diesem Jahr wenig anders machen. Ich hab einfach so unglaublich viel mitgenommen von hier – und lass unter anderem 15 Kilo da 😀 (naja nach der ersten Fressattacke daheim vl nur noch 10). Die Arbeit in der Schule, das Leben im Kloster, die Urlaube in Sambia, Tansania und Südafrika und natürlich das Projekt von Delight (unbedingt mal wieder reinschauen, PS: Delight ist jetzt Papa). Das sind nur Ausschnitte aus einem echt coolen Jahr. Dankbar bin auch Stephan und Jakob. Zwei super Typen, ohne die das Jahr nur halb so lustig geworden wäre. In ein bzw. zwei Monaten folgen auch die mir.

Die letzten Tage habe ich vor allem noch mit verabschieden und mit letzten malen verbracht. Letztes Mal unterrichten, letztes Mal in die Kirche, letztes Mal essen oder letztes Mal mit den anderen weggehen. Super Zeit. Außerdem (Kornelia nicht weiterlesen!) hab ich die letzte Woche Sambia auch noch für eine kulinarische Umstellung genutzt: nachdem ich fast ein Jahr lang hauptsächlich Beilagen gefuttert hab und nur hin und wieder was gekocht oder bestellt habe, hab ich beschlossen die letzte Woche einfach mal alles zu probieren. Naja nicht alles – Hühnerbeine mit Krallen nicht. Aber zumindest Chicken, Pork und sowas… War echt nicht schlecht – auf keinen Fall alles meins, aber ich bin froh, dass ichs gekostet hat.

Letzten Donnerstag gabs noch eine kleine Abschiedsfeier in der Schule, die ausgerechnet von Precious organisiert wurde. Warum ausgerechnet? Weil sie die jenige war mit der ich in der Schule am meisten aneinenrgeraten bin. Wir haben uns aber in den letzten Wochen noch so super verstanden, dass wir gute Freunde geworden sind. Die Feier war super. Jeder hat mir gesagt wie dankbar er/sie für meinen Einsatz ist, und von einigen hörte ich auch, dass in diesem Jahr echt was weitergegangen ist. Schön 🙂 Ein Leiberl und ein Chitengehemd (“sambischer” Stoff) hab ich auch noch bekommen.

Jetzt ists echt nicht mehr lang und ich freu mich nur noch auf meine Julia. Schatz ich möchte dir auch nochmal auf diesem Wege danken, dass du dieses Jahr mit mir durchgestanden hast und, dass es eigentlich besser lief als zunächst befürchtet. Wir haben das wie ich finde sehr gut gemacht und haben uns diese Rückkehr jetzt wirklich verdient!

In diesem Sinne liebe Alle: BIS GLEICH!

Pascal

PS: Aus Datenspargründen nur ein Bild von meiner sambischen Liebe die ich noch einmal besucht habe 🙂

Maria

 

2 Gedanken zu “Auf gehts!

  1. Mama

    Es ist ganz klar: als Mutter sitze ich jetzt gerade mit Tränen in den Augen da, und bin so unheimlich stolz auf meinen Sohn.
    Ich bin so froh, dass du diesen Weg gegangen bist. Es war eine sehr gute Entscheidung.

    Ich freue mich so sehr auf dich!

    BIS GLEICH!

    Mama

    Liken

  2. Klaus Hofer

    Ich sitz‘ ohne Tränen in den Augen da, aber dafür mit die 15 Kilo die du verloren hast.

    Papa freut sich auch, phasenweise hast sehr gefehlt – bis Freitag.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s